Rezension | Seelenkämpfer

By Denise Kunze - 20:35



Hallo ihr Lieben!
 Ich habe ein Buch beendet und möchte euch jetzt erzählen, wie es mir gefallen hat :)


* I N F O R M A T I O N E N *

  • Seelen
  •            
  • kämpfer
  •         
  •  Roman
  •             
  • 14,90€ in DE
  •              
  •  375 Seiten  
  •         
    Vielen vielen Dank an den Verrari-Verlag, die mir das Buch zugesendet haben. 


*  K L A P P E N T E X T *

In der Nacht zum Dreikönigstag 2011 verschwindet der Klöppel der großen St. Petersglocke im Kölner Dom. Aber nicht spurlos. Das Geschehen ist derart unheimlich, dass die Verantwortlichen den Umstand geheim halten wollen und vorgeben, die Halterung des Klöppels sei gebrochen. Der Dompropst, sein Freund von der Kriminalpolizei und eine hartnäckige Journalistin beginnen heimlich zu ermitteln und nehmen nicht wahr, dass sie durch plötzlich auftretende, mysteriöse persönliche Eitelkeiten behindert werden. - In einem anderen Teil der Stadt schwant dem Chro-nisten der Seelenwelt, Tiberius Schlagbaum, dass sich im Heiligen Köln eine Schlacht zwischen unbekannten Seelenmächten entwickelt, die die Menschen manipulieren. Einmischen darf sich der alte Mann aufgrund seines Amtes nicht. Aber sein Enkel Alvis und dessen Freund Jonas, werden - ob sie wollen oder nicht - in den Krieg hineingezogen.
Ein gefährlicher und heimtückischer Kampf um die Seelen der Menschheit beginnt.


* M E I N E     M E I N U N G *

Tatsächlich war ich etwas skeptisch, da mich der Klappentext nicht ganz so aus den Socken gehaut hat. Auch das Cover würde mich im Buchladen leider nicht ansprechen, dafür ist es zu schlicht. In den ersten Seiten wurde ich noch nicht ganz warm mit der Thematik, das dauerte wirklich einige Kapitel an. 

Doch irgendwann geriet man in den Fluss und die Geschichte nahm ihren Lauf. Super interessant fand ich die Perspektiven-Wechsel, die das Buch ausgemacht haben. Dadurch wurden einem neue Seiten der Geschichte eröffnet, die es spannend gemacht haben. Teilweise sorgten sie auch ein bisschen für Verwirrung, da ich manchmal vergaß, wer wer war, aber das fügte sich dann wieder. 

Der Autor bedient sich auch an einer vielseitigen Sprache und hat viele abwechslungsreiche Satz-Konstellationen und Adjektive verwendet, die ich so nicht mehr "gewohnt" war. 

Generell fand ich das Buch interessant, da die Thematik mal eine etwas andere war und man durch die Perspektiven-Wechsel ein breiter Winkel aufs Ganze geworfen werden konnte.

Empfehlenswert für diejenigen, die gerne mal "Übernatürliches der anderen Art" lesen wollen, die einen doch mehr überrascht, als man denkt. 

Note 2 / 4 Sterne








  • Share:

You Might Also Like

0 Kommentare

Ich freue mich sehr über einen Kommentar <3 ♥
Ansonsten noch viel Spaß auf meinem Blog! :)