Rezension | Flüsterndes Gold


Meine Rezension zu Flüsterndes Gold :)  


 
Carrie  Jones - Flüsterndes Gold

♦  € 7,99 [D]  ♦ Cbt-Verlag   ♦ 352 Seiten ♦ Leseprobe 


Ein Mädchen zwischen Werwolf und Elfenkönig in der Winteridylle Neuenglands

Er riecht nach Wald und hinterlässt eine Spur aus Goldstaub – der schöne Fremde, der Zara seit ihrer Ankunft im verschneiten Maine zu verfolgen scheint. Es fällt ihr immer schwerer, seinem sanften Flüstern zu widerstehen, mit dem er sie in die Wälder locken will. In ihrer Panik vertraut sie sich dem attraktiven Nick an, der ihr ein schreckliches Geheimnis offenbart: Zara ist vom Elfenkönig auserwählt. Sein Kuss raubt Seelen, aber wenn er seine Königin nicht bekommt, wird er junge Männer als Blutopfer fordern. Nick ist entschlossen, Zara zu beschützen. Denn er ist nicht nur unsterblich in sie verliebt, sondern auch ein Werwolf und damit der einzige Gegner, den die Elfen fürchten …




Das Cover finde ich wirklich bezaubernd. Es strahlt für mich das Geheimnisvolle aus.



Das Buch handelt von Zara, die nach dem Tod ihres Vaters zu ihrer Großmutter zieht. Dort soll sie wieder zu sicht selbst finden. Schnell lernt sie neue Freunde kennen und beginnt langam wieder sie selbst zu sein, doch mit den neuen Freunden kommen auch neue Gefahren und Erkenntnisse.


Zara ist die Hauptperson, die uns aus ihrer Sicht die Geschichte erzählt. Ich konnte mich ziemlich schnell mit ihr und ihrer Art anfreunden, weil sie auch sehr einfach gestrickt war. So wusste ich sofort, ob sie es gut meinte oder nicht. Ich konnte sie also gut einschätzen. Was mir bei ihr und bei den anderen Charakteren gefehlt hat, ist die Tiefgründigkeit. Oder auch die Vielseitigkeit. Die meisten Charaktere waren 'flach'. Ich habe von ihnen nur eine Seite gesehen - so habe ich das Gefühl bekommen, sie hätten nicht mehr Seiten. Das fand ich irgendwie sehr schade. Mir fehlt eben diese gewisse Tiefe und auch die Authentizität. Die Freunde von Zara, z.B Issie oder Devyn blieben meinem Standpunkt (keine Vielseitigkeit) treu. 


Die Idee war recht interessant, doch sehr einfallslos umgesetzt. Zumindest bis zum Ende hin. Das ganze Buch über trampelten sie auf der Stelle herum, ohne groß etwas zu unternehmen.

 Ich habe mir das Ganze ehrlich gesagt auch anders vorgestellt. 

Spannung und Action fand ich in dem Buch nicht. Am Ende sollte es wohl spannend wirken, was es für mich leider nicht war. Auf mich wirkte es gegen Ende so, als ob die Autorin jetzt direkt etwas einbauen musste, damit man ja nicht einschläft. Entschuldige für die harten Worte, aber so ist es für mich leider gewesen...


Wahrscheinlich lag es auch an dem einschläferndem Schreibstil, der recht gewöhnlich war. Es war kein Schreibstil der vor Ungewöhnlichkeit oder gar Umfangreich protzte. 

Häufig wurden Satzanfänge wiederholt, was mir nach gewisser Zeit langweilig und träge erschien.  


Das Buch konnte mich leider nicht großartig mitreißen, trotzdem hat es mich teilweise unterhalten. Die Charaktere waren mir zu flach, ihnen fehlte die Tiefgründigkeit und die Vielseitigkeit. Die Umsetzung steht für mich auf sehr dünnem Eis - es hätte nicht noch ein Fehler sein dürfen, sonst wäre es ziemlich schnell in die Brüche gegangen. Es ist ein wenig schade, da man echt viel mehr daraus machen könnte. Wer auf Spannung oder Action aus ist sollte sich ein anderes Buch suchen. Der Schreibstil trug leider auch nicht dazu bei, das es mir spannender vorkam. Naja, es war ein mittelmäßiges Buch. Man sollte es sich schon mal anschauen, vielleicht ist es ja doch etwas für dich. Mein Geschmack hat es jedenfalls nicht unbedingt getroffen. 

Trotzdessen werde ich mir nur zum Spaßeshalber den zweiten Teil kaufen und schauen, wie es denn mit Zara weitergeht :D 


Note 3.




Share:

0 Kommentare

Ich freue mich sehr über einen Kommentar <3 ♥
Ansonsten noch viel Spaß auf meinem Blog! :)