Rezension ♥ Hex Hall

By Denise Kunze - 16:37






*Autor: Rachel Hawkins 
*Titel: Hex Hall - Wilder Zauber 
*Seiten: 304
*Band 1 von 3
*9,99€ in DE

Klappentext

Sophie Mercer ist eine Hexe. Doch die Sache mit der Magie klappt noch nicht so richtig. Als sie einer Mitschülerin helfen will, endet dies mit derart katastrophalen Folgen, dass ihre Mutter sie an die Hecate Hall schickt, ein Internat für junge Hexen, Gestaltwandler und Feen. Dort teilt sich Sophie ein Zimmer mit der einzigen Vampirin der Schule. Bald nach ihrer Ankunft versucht ein Trio dunkler Hexen, sie für ihren Zirkel zu gewinnen. Und Sophie verliebt sich Hals über Kopf in den traumhaft gut aussehenden Hexer Archer -- den Herzensbrecher von Hecate Hall. Da werden auf dem Campus einige Hexen angegriffen, und der Verdacht fällt auf Sophies Zimmergenossin.



Meine Meinung 

Das Buch beginnt direkt mit dem Einzug in das Internat Hecate Hall - kurz Hex Hall. Doch es ist kein normales Internat, sondern eins für Hexen, Gestaltwandler, Elfen und co. 
Sophie ist eine Hexe und  wegen eines fehlgeschlagenen Liebeszauber muss sie zur Strafe ins Internat. Sie trifft auf ihre Zimmernachbarin Jenna, eine Vampirin. Und schon in ihrer ersten Woche bekommt sie das Angebot von drei, dunklen Hexen, die Sophie in ihrem Zirkel haben möchte - da sind Probleme vorprogrammiert!

Ich persönlich fand, dass es gut zu lesen war. Der Einstieg fiel mir sehr leicht und durch den einfachen, netten Schreibstil machte es Spaß. Die ersten hundert Seiten beschäftigen sich ausschließlich mit dem ersten Tag an dem Internat, was mir im Nachhinein zu lang ist. Denn einige Seiten später gehen die Monate plötzlich zu schnell vorbei. Die "Zeiteinteilung" hat mich etwas verwirrt.  

Sophie ist ein interessanter Charakter, in dem ich mich teilweise wiederfinden konnte. Abgesehen davon, wie naiv sie war. Und nach dem ersten Treffen mit einem Jungen direkt in ihn verknallt ist - das fand ich dann doch übertrieben. 

Die anderen Charaktere waren alle gut dargestellt, besonders cool fand ich Elodie. 

Die Idee an sich finde ich nicht besonders. Sie war sehr einfach und der Plottwist am Ende konnte mich nicht ganz überraschen. 



Mainstream & einfach 
Das Buch "Hex Hall" war nett zu lesen und hat an sich Spaß gemacht, jedoch war die Idee ziemlich Mainstream und einfach. Es hat mich stark an andere Bücher erinnert und ist für mich persönlich kein Buch, das man lesen muss. 
Davon abgesehen ist es ein Buch, welches man schnell mal lesen kann, wenn man gerade Lust auf Hexen und Internate hat. 

Note 3+

einfach            nett           langatmig  

  • Share:

You Might Also Like

0 Kommentare

Ich freue mich sehr über einen Kommentar <3 ♥
Ansonsten noch viel Spaß auf meinem Blog! :)