zuckersüßes Jugendbuch: To all the boys I've loved before ♥ {Rezension}

By Denise Kunze - 23:02



Hallo ihr Lieben!♥ In letzter Zeit ist das Lesen etwas auf der Strecke geblieben.. doch plötzlich zog mich ein Buch in den Bann.. unfassbar, denn ich hatte schon Angst, dass ich überhaupt nicht mehr richtig Spaß am Lesen hätte.. Aber falsch gedacht: Dieses Buch hat mir geholfen! Aber mehr dazu erfahrt ihr jetzt in der Rezension :)



*Autor: Jenny Han
*Titel: To All The Boys I've Loved Before.
*Band 1 von 3
*425 Seiten
*6,99€ [in De]

* Klappentext
Lara Jean's love life is about to go from imaginary to out of control.

Lara Jean Song keeps love letters in a hatbox her mother gave her - one for every boy she's ever loved. She can ay anything she wants, because the letters are for her eyes only. Until the day they're sent out...


In dem Buch geht es um die 16-jährige Lara Jean, die zusammen mit ihrer großen Schwester Margot, ihrer kleinen Schwester Kitty und ihrem Vater in Amerika lebt. 
Ihre Schwester beschließt, nach Schottland zu gehen. Doch Margot hatte viel Verantwortung, welche jetzt auf Lara Jeans Schultern liegt. 
Lara Jean hat außerdem 5 geheime, private Liebesbriefe geschrieben. Eines Tages verschwinden die Briefe - und plötzlich verändert sich alles. 

Ich liebe es. Ich liebe es. 

Erstmal zu Lara Jean. Eine unglaublich sympathische Person. Ich musste sie sofort ins Herz schließen und konnte mich sehr in sie hineinversetzen. Wir teilen die Liebe zu gelben Bananen (:D) und zum Lesen! Es ist rührend, wie sehr sie sich Mühe gibt, der Last standzuhalten und es jedem Recht zu machen. Obwohl in ihrem Leben sebst das Chaos ausbricht. 
Was mich am meisten überzeugen konnte, ist, dass sie Fehler gemacht hat. Sie hat Dinge gesagt, die sie nicht so gemeint hat, sie hat sich hinterfragt und gleichzeitig war sie teilweise unglaublich naiv. Es wurde gestritten, geflennt, geflucht und gelacht - nicht nur die Charaktere, auch ich! An manchen Stellen musste ich wirklich kurz meinen Senf abgeben (und Wut rauslassen) und habe meine Schwester gespoilert (ups.. sorry^^) Ich spoiler hier jetzt nicht, keine Sorge ;D 
Es wurde auch aus ihrer Sicht geschrieben und ich bin einfach ein großer Fan der Ich-Perspektive! Ich fühle mich dem/der Protagonistin dann viel näher und kann ihre Gedanken / Handlungen besser verstehen. 
(Was ist eure liebste Perspektive? :D) 

Kitty, die jüngste Schwester, hat mich manchmal zwar genervt, aber grundsätzlich war sie einfach knuffig. Sie hat einen sehr willensstarken und liebenswerten Charakter. 
Margot, die Älteste, ist sozusagen die Mutter der Familie. Sie war ganz nett, aber zu ihr habe ich keine Verbindung aufbauen können.

...Ohh ich muss natürlich noch die Jungs erwähnen, die die Liebesbriefe bekommen haben.
Ach, Peter. Peter K. Peter K. Es war schon interessant, ihn kennenzulernen, doch ich bin auch ziemlich verwirrt. Er ist unglaublich hübsch - und er weiß es auch. Dementsprechend groß ist sein Ego. Er hatte etwas Süßes an sich und ich war immer wieder entzückt, wenn er auftauchte.

Josh ist der Freund von Margot, der ebenfalls eine wichtige Rolle in diesem Buch spielt. Er ist der Junge von nebenan. Ich fand ihn auch ziemlich nett, wenn auch etwas langweilig. 

Generell finde ich, dass die Charaktere toll waren! Sie waren so echt. Ich kann mir wirklich vorstellen, wie eine Lara Jean oder ein Peter da irgendwo in der Welt herumläuft. 
Das Buch war wie ein kleiner Film, der in meinem Kopf ablief und ich war so gefesselt. Es hat einfach Spaß gemacht, weil es so locker war, einem aber trotzdem naheging. 

Auch das Englisch war super zu verstehen.



HAPPY!
Das Buch ist ein super schönes Jugendbuch, dass ich jedem empfehlen kann. Leichte und trotzdem gefühlvolle Lektüre, die man innerhalb weniger Stunden verschlingt! 

Note: 2+++ 

   
Süß    ehrlich      herzerwärmend

  • Share:

You Might Also Like

0 Kommentare

Ich freue mich sehr über einen Kommentar <3 ♥
Ansonsten noch viel Spaß auf meinem Blog! :)