Mittwoch, 25. Januar 2017

{Philosophieren über...} ♥ Verstecken vs. Selbstbewusstsein


Ich habe schon viel Zeit damit verbracht, darüber zu spekulieren, was andere von mir denken und ob sie mich nett finden. Ich war so versessen in den Gedanken, dass alle mich mögen sollen, dass ich das Wichtigste vergessen habe. Mich. 

Nicht jeder wird mich mögen, genauso werde ich auch nicht jeden mögen. So ist das Leben und das ist gut so. 

Mittlerweile ist mir klar, dass es keinen Sinn hat, sich zu verstellen oder zu verstecken. Sei du selbst. Steh hinter dir und deinen Einstellungen. Hab keine Angst davor. Es ist nämlich egal, was andere von dir halten. An erster Stelle steht, was du von dir hälst. 

 Manchmal ist die Angst zu groß. Man hat Angst, nicht gemocht zu werden, man versteckt sich und bleibt 'unauffällig'. Doch ist das wirklich richtig?
Für mich nicht. Für mich was es das eine Zeit lang. Es war gemütlich so.
Je älter ich wurde, desto mehr wird einem aber klar, nein, es ist nicht das Richtige.
Sich sein Leben lang klein zu fühlen und sich zu verstecken kann nicht Richtig sein.

Do what is right, not what is easy.

Verstecken ist das Einfache. Das Richtige ist für mich aber zu sich zu stehen. Zu seinen Überzeugungen - niemand hat so einen Charakter wie du und solche Gedankengänge. Steh dazu. Du kannst stolz auf dich und deine Persönlichkeit sein. 

Wenn mir das früher klargewesen wäre, dann hätte ich es nicht so schwer gehabt. Aber ich habe gelernt und das ist wichtig. Jeder macht seine Erfahrungen selbst, so heißt es doch schön. 

Was sagt ihr zu dem Thema? Verstecken oder Selbstbewusstsein? 
Alles Liebe, fühlt euch gedrückt ♥ Lasst euch nicht unterkriegen!
Wie fandest du es?

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über einen Kommentar <3 ♥
Ansonsten noch viel Spaß auf meinem Blog! :)