Sonntag, 30. April 2017

{Rezension} ♥ Good as Gone, Amy Gentry

Hallo ihr Lieben! :) 
Ich habe vor kurzem "Good as Gone" beendet und erzähle euch jetzt, wie es mir gefallen hat :)) 




Good as Gone
320 Seiten ||  C. Bertelsmann Verlag || 
  • kaufen? Amazon


Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar ♥♥! :) 
  
Tom und Anna haben das Schlimmste erlebt, was sich Eltern vorstellen können: 
Ihre 13-jährige Tochter Julie wurde entführt, alle Suchaktionen waren vergebens, die Polizei hat den Fall längst zu den Akten gelegt. Acht Jahre später taucht plötzlich eine junge Frau auf und behauptet, die vermisste Tochter zu sein. Die Familie kann ihr Glück kaum fassen. Doch schon bald spüren alle, dass die Geschichte der Verschwundenen nicht aufgeht. Anna hegt einen furchtbaren Verdacht. Sie macht sich auf die Suche nach der Wahrheit über die junge Frau, von der sie inständig hofft, dass es ihre Tochter ist, die ihr gleichzeitig aber auch fremd erscheint und das gesamte Familiengefüge gefährlich ins Wanken bringt 

Ich finde die Gestaltung sehr passend. Es ist düster und einfach gehalten. 
Hauptsächlich erzählt die Mutter Anna die Geschichte, doch es gibt auch vermehrt Kapitel, die über ein Mädchen erzählen.

Ich fand die Mutter sehr sympathisch und ich konnte ihre Gedanken und Handlungen immer gut nachvollziehen. Bei einigen anderen Charakteren (z.B Tom) ging mir manches nichts so auf.

An sich waren die Charaktere sehr interessant gestaltet, jeder hatte seine Ecken und Kanten - seine Geheimnisse und seinen eigenen Ballast auf den Schultern, dadurch war es sehr authentisch. 

Die Handlung war einerseits gut, andererseits sehr negativ geprägt und diese schlechte Grundstimmung zieht einen ziemlich runter. Man erfährt viele Dinge, leider war ich teilweise auch ziemlich verwirrt. Aber irgendwie konnte es mich nicht so ganz packen, was auch am Aufbau des Buches liegen kann.. denn es handelte nicht nur von Anna und ihrer Familie.


Die Idee finde ich interessant und irgendwie gruselig. Genauso ist die Umsetzung. Ich fand es spannend, aufwühlend und naja.. teilweise zu verwirrend.

Der Schreibstil war gut. An manchen Stellen wurden nur unnötige Dinge erwähnt, die eigentlich total irrelevant waren und mich somit ein bisschen vom Lesefluss abhielten.

spannend & mysteriös.
Spannend und ziemlich tragisch, so könnte man die Handlung beschreiben. Sie nimmt einen sehr mit. Die Charaktere sind sehr authentisch und die Umsetzung ganz gut gelungen. Hier und da habe ich einiges zu bemängeln, zum Beispiel der verwirrende Aufbau, ansonsten kann ich es für Thriller-Fans empfehlen, die Lust auf traurige Familiengeschichten haben.
 
verwirrend   spannend     mysteriös         
  Bewertung in Noten: 
    ♦ Gestaltung: 2-
     ♦ Charaktere: 3+
 ♦ Handlung: 3+
♦ Idee: 3+
 ♦ Umsetzung: 3+
 ♦ Schreibstil: 3
End-Bewertung: Note 3+

Wie fandest du es?

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über einen Kommentar <3 ♥
Ansonsten noch viel Spaß auf meinem Blog! :)