Rezension + Filmmeinung: Everything Everything ♥

By Denise Kunze - 21:45


Hey ihr Lieben! Ich habe nach langer Flaute ein Buch beendet! *auf die Schulter klopf* 
Es handelt sich um "Everything Everything" von Nicola Yoon. Wie mir das Buch .. und der Film gefallen hat, erfahrt ihr jetzt :) 


*Autor: Nicola Yoon
* Titel: Everything Everything
* Englisch 
* Einzelband
* kostet 13,99

Klappentext

My disease is as rare as it is famous. Basically, I'm allergic to the world. I don't leave my house, have not left my house in seventeen years. The only people I ever see are my mom and my nurse, Carla. 

But then one day, a moving truck arrives next door. I look out my window, and I see him. He's tall, lean and wearing all black - black T-shirt, black jeans, black sneakers and a black knit cap that covers his hair completely. He catches me looking and stares at me. I stare right back. His name is Olly.
 
Maybe we can't predict the future, but we can predict some things. For example, I am certainly going to fall in love with Olly. It's almost certainly going to be a disaster.

Nachdem ich so lange eine Flaute hatte, war ich ziemlich überrascht, wie schnell ich das Buch durchgelesen habe! Innerhalb von zwei Tagen habe ich die ganzen 300 Seiten nazu inhaliert. Es geht um Maddie, die eine seltene Krankheit hat - sie ist allergisch gegen alles und hat seit 18 Jahren nicht das Haus verlassen. 
Doch eines Tages zieht eine neue Familie nebenan ein und das Leben für Maddie ändert sich - sie stellt alles infrage und verliebt sich - doch wie überlebt man mit einer Krankheit, die einen ans Haus fesselt?

"life is a gift."

Ich kann mich sehr in Maddie reinfühlen. Aus ihrer Sicht erzählt sie von ihrer Krankheit, ihrem Leben in ständiger Begleitung ihrer Nanny. Sie ist ein Buchwurm und versucht durch Bücher, die Welt, die sie nicht betreten hat / darf, zu erleben. Es hat mich innerlich sehr zum Nachdenken angeregt. Zu lesen, wie wenig sie machen kann, öffnete mir die Augen. Wie viele Möglichkeiten und Erlebnisse da draußen in der Welt rumschwirren, die von uns ergriffen werden wollen. 
Das Buch hat mir gezeigt, wie wertvoll das Leben ist und dass man es so leben soll, wie man es selbst möchte.

Die Wendung gegen Ende des Buches fand ich interessant und sehr unerwartet. Auch Olly sowie Nanny Carla habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Das Buch ist wundervoll und ich kann es jedem empfehlen. 

Das Englisch kann man sehr gut verstehen. Natürlich sind da teilweise Adjektive, die ich nicht kannte, doch das ist überhaupt nicht schlimm. Es hat viel Spaß gemacht, in einer anderen Sprache zu lesen :)

"Everything's a risk. Not doing anything is a risk. It's up to you."
S. 68

ICH LIEBE ES!
Ein tolles Buch mit einer süßen Protagonistin und einer Geschichte, die einem ins Herz geht. Die Message des Buches finde ich bezaubernd und augenöffnend
Life is a gift.


↓    F   I   L   M    ↓

Bildergebnis für everything everything

Natürlich musste ich mir danach sofort den Film ansehen. Ich habe den Film in Englisch gesehen, weil mir das irgendwie lieber war. 

Und auch wenn ich den Film niedlich fand, war das Buch um weiten besser. Sie haben das Buch gut umgesetzt und ich fand die Aufmachung prima! Auch die Schauspieler waren gut getroffen. Nur zwischen Olly und Maddie fehlte mir ein bisschen die Spannung. Es war zwischendurch langatmig und im Film ist der Sprung zwischen "Kennenlernen" und "sich verlieben" zu schnell gewesen. Trotzdem sehenswert - das Buch war aber besser :D 



  • Share:

You Might Also Like

0 Kommentare

Ich freue mich sehr über einen Kommentar <3 ♥
Ansonsten noch viel Spaß auf meinem Blog! :)